Vorschriften

Allgemeine Informationen

1. Foil Group ist der Geschäftsname einer Produzentengruppe, die ihre Geschäftstätigkeit im Bereich der Herstellung und des Handels mit Materialien zur Werbung und Verkaufsförderung unter folgenden Namen ausüben:
a/ P.H.U. MTJ Małgorzata Jerz mit Sitz in Polen, 80-017 Gdańsk,
Trakt Św. Wojciecha 223/225, Steuernummer [NIP PL] PL7991717262
b/ Battechnik Maciej Jerz mit Sitz in Polen, 26-500 Szydłowiec,
Pl. Konopnickiej 14, NIP PL7991848900

2. Bei der Aufnahme der Zusammenarbeit mit den o.g. Firmen erklärt der Kunde, dass er sich mit den Geschäftsregeln für die Zusammenarbeit vertraut gemacht hat und sie vollständig akzeptiert.

Bedingungen der Zusammenarbeit

1. Eine schriftliche Bestätigung der Bestellung, auch per E-Mail, bedeutet den Abschluss eines Kaufvertrages zwischen dem die Bestellung Aufgebenden, im Folgenden Kunde genannt, und dem Verkäufer, im Folgenden Foil Group genannt, zu den in der vorliegenden Geschäftsordnung festgelegten Bedingungen und Regeln.
2. Die Ausführung der Bestellungen erfolgt ausschließlich nach Erhalt der schriftlichen Akzeptanz des Projektes und/oder der Probe – auch per E-Mail. In Sonderfällen ist die Übersendung der Zahlungsbestätigung des gesamten oder eines Teils des Auftragswertes in der im Verkaufsdokument festgelegten Währung auf das angegebene Foil Group Konto erforderlich.
3. Foil Group behält sich das Recht vor, die Annahme der Bestellung zu verweigern, die Ausführung der Bestellung einzustellen bzw. den ausgehandelten Verkaufspreis zu ändern, wenn:
a/ die Bestellung die Mindestbestellmengen für bestimmte Artikel des Sortiments nicht überschreitet
b/ die von dem Kunden geforderte Ausführungsfrist kürzer als die im Angebot oder in der Anfrage angegebene Frist ist
c/ der Kunde sich mit seinen Rechnungen in Zahlungsverzug befindet
d/ der Kunde der Pflicht der Übersendung der Dateien im erforderlichen Format nicht nachgekommen ist.
4. Die dem Kunden elektronisch zugesandten Preisangebote verlieren nach Ablauf von 7 Tagen nach Absendung ihre Gültigkeit.
5. Der Kunde ist verpflichtet, die korrekte Datei, und zwar im Vektorformat (sog. Schiefformat) zu übersenden.

Reklamation

1. Reklamationen sind unverzüglich einzureichen, d.h. spätestens 7 Tage nach Erhalt der Ware.
Reklamationen sind schriftlich per E-Mail einzureichen Foil Group unter Angabe der Reklamationsgründe.
2. Nach Ablauf von 7 Tagen nach Erhalt der Ware eingereichte Reklamationen werden nicht anerkannt.
3. Reklamationen werden nur im Falle der Feststellung von fehlenden Übereinstimmungen der Ware mit den Bestelldaten berücksichtigt.
4. Durch den Kunden verursachte Druckfehler berechtigen nicht zu einer Reklamation – d.h. durch Übersendung von Dateien, die Rechtschreibfehler enthalten.
5. Angesichts unterschiedlicher, deutlich voneinander abweichender Bildschirmeinstellungen können auch Farbtöne nicht reklamiert werden. Achten Sie bitte auf Produktbeschreibungen und den Einkauf von Probemustern.
6. Da die Ausführung der Bestellung mittels Materialien verschiedener Lieferanten erfolgt, können Reklamationen geringerer Abweichungen von der Materialfarbe sowie den Aufdruckfarben bei Bestellung auf der Grundlage einer gekauften Probe wie auch im Falle des Nachdrucks vorher angefertigter Produkte ebenfalls nicht berücksichtigt werden.
7. Beschädigung, Verlust oder Verspätung einer Sendung während des Transports berechtigen nicht zu Reklamationen. Für Verluste, Beschädigungen oder Verspätungen haftet das Transportunternehmen. Hier handelt es sich um einen Faktor, der unabhängig von Foil Group ist.
8. Foil Group haftet nicht für die Nichtausführung oder nachlässige Ausführung von Verpflichtungen, wenn die Nichtausführung oder nachlässige Ausführung sich aus Umständen ergibt, die auf höhere Gewalt zurückzuführen sind, wie z.B. Naturkatastrophen, Erdbeben, Wirbelstürme, Stürme, Überschwemmungen, Nebel, Streiks, Kriege, Unruhen, Straßenblockaden oder Änderung in- und ausländischer Gesetzesvorschriften.
9. Die Haftung Foil Group für dem Kunden zugefügte Schäden (unabhängig von den Rechtsgrundlagen) ist auf den Wert der Bestellung und/oder Dienstleistung begrenzt, auf den sich der Anspruch bezieht.
10. Foil Group haftet ausschließlich für den tatsächlichen Verlust, nicht aber für Gewinne bzw. Nutzen, die der Kunde hätte erwirtschaften können, wenn er den Schaden nicht erlitten hätte (entgangene Gewinne).

Schlussbestimmungen

1. Foil Group behält sich das Recht auf Änderung der Geschäftsregeln vor.
2. Auf Angelegenheiten, die nicht durch die Bestimmungen des vorliegenden Vertrages geregelt sind, finden die entsprechenden Vorschriften des polnischen Bürgerlichen Gesetzbuches Anwendung.
3. Über Streitigkeiten in Zusammenhang mit der aufgegebenen Bestellung zwischen Verkäufer und Kunden die gemäß Art. 22¹ des Bürgerlichen Gesetzbuches Verbraucher sind, entscheiden Ordentliche Gerichte gemäß den Vorschriften der Zivilprozessordnung.
Über Streitigkeiten zwischen Verkäufer und Kunden, die nicht gleichzeitig Verbraucher sind, entscheiden die für den Sitz des Verkäufers zuständigen Gerichte.